Aktuelles

Dienstleistungen für die Druck- und Verpackungsindustrie

Fachvortrag anlässlich des 25jährigen Jubiläums des SID
Fachvortrag anlässlich des 25jährigen Jubiläums des SID

Auf der Basis der jahrzehntelangen Erfahrungen der Mitarbeiter und mit den Kontakten in die Anwenderindustrie wird diese Forschungs- und Entwicklungsarbeit seit 1993 im Sächsischen Institut für die Druckindustrie (SID) fortgeführt.
Der gemeinnützige Verein Polygraph Leipzig e.V. hat es sich als Träger des gemeinnützigen Instituts zum Ziel gesetzt, die Industrie weiterhin mit Innovationen und Dienstleistungsangeboten zu unterstützen. Neue Strukturen und Inhalte der Medienbranche zwingen Druckereien und Weiterverarbeiter seit vielen Jahren zu grundlegenden Veränderungen.
Das SID und sein 1999 gegründetes Schwesterunternehmen PITSID Polygraphische innovative Technik Leipzig GmbH gestalten diesen Prozess mit und unterstützen durch Forschung, Technologiertransfer sowie die Entwicklung und Produktion von Prüf- und Messgeräten.
Die Leipziger Einrichtung verfügt außerdem über das deutschlandweit einzige durch die DAkkS akkreditierte Prüflabor für Druckqualität und Weiterverarbeitung.

Forschung

Forschungs- und Entwicklungsaufträge kommen aus ganz Deutschland. Unterstützt von Bundesministerien und Ländern, betreibt das Institut außerdem marktvorbereitende Industrieforschung für neue, zukunftsweisende Technologien in der Druckindustrie. Gleichzeitig ist das SID in Projekte der industriellen Gemeinschaftsforschung eingebunden.
Als Gründungsmitglied der Sächsischen Industrieforschungsgemeinschaft e. V. (SIG) und der über Sachsen hinaus tätigen ZUSE-Gemeinschaft hat es seinen festen Platz innerhalb der Forschungslandschaft in Deutschland.

Geräteentwicklung

In Zusammenarbeit mit Druckmaschinenherstellern und Druckereien entwickelt das SID Spezial-Lösungen sowie Mess- und Prüfgeräte für den weltweiten Vertrieb. Das Passer-Messsystem LUCHS etwa, ist heute fester Bestandteil bei der Prüfung und Abnahme von Offsetdruckmaschinen wie auch von Flexo- und Digitaldruckanlagen. Die Messgeräte für vielfältige Anwendungen werden von der PITSID GmbH hergestellt und vertrieben.
Praktische Lösungen für den Verpackungsbereich sind etwa Geräte zur Einstellung von Transport- und Übertragungswalzen in Verarbeitungsmaschinen, zur Ermittlung von Spalten und Abständen oder zur Bestimmung von Öffnungskräften an gesiegelten Verpackungen.

Prüflabore und Dienstleistungen

Mit dem akkreditierten Prüflabor für Druckqualität und Weiterverarbeitung verfügt das SID über eine anerkannte Prüfstelle für drucktechnische und weiterverarbeitungstechnische Prüfgrößen. Neben der Prozessoptimierung von der Vorstufe bis zum Druck ist der Prozessstandard Offsetdruck ein wirksames Instrument zur Kontrolle aller Einzelschritte in der gesamten Produktionskette von der Datenaufbereitung bis zum gedruckten Endprodukt. Druckereien erhalten nach entsprechender Prüfung durch das SID eine PSO-Konformitätsbescheinigung. Hinzu kommen Dienstleistungen im Zusammenhang mit der Prozessorganisation für Druckereien bei der Vorbereitung auf QM- und FSC- beziehungsweise PEFC-Zertifizierungen sowie technische Abnahmen von Druck- und Weiterverarbeitungsmaschinen.
Außerdem ist ein öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständigerim SID tätig.

Verpackungsdruck

Speziell für den Verpackungsbereich sind Themen wie die zunehmende Veredelung von Verpackungen z. B. für die Genussmittelindustrie, die Effizienzsteigerung in der Produktion, die Zunahme des Anteils von Digitaldruckprodukten und hochqualitative Druckprodukte, die im Flexodruck hergestellt werden, Schwerpunkte, die in Zukunft eine noch größere Rolle spielen werden.

Leistungsschau zum Jubiläum

Am 20. September 2018 kamen anlässlich des 25-jährigen Jubiläums des SID über 100 externe Gäste. Neben einem historischen Exkurs und Fachvorträgen wurden die aktuellen FuE-Projekte und Spezial-Messgeräte vorgestellt. An den einzelnen Beratungsstationen konnten sich die Besucher über die Neuentwicklungen informieren und ihre anwenderspezifischen Fragen mit den Ingenieuren diskutieren. Besonderen Zuspruch fanden die Institutsrundgänge, die den Einblick in die technischen Möglichkeiten an Hand der Demonstration von Praxisbeispielen vertiefen konnten.

Das neue „NIP CON SMART“ der PITSID GmbH im Einsatz beim Messen der Walzenpressung
Das neue „NIP CON SMART“ der PITSID GmbH im Einsatz beim Messen der Walzenpressung