Der Lehrgang findet am 6.-9. November 2017 in Heidenau/Dresden statt.

Sie lernen in diesem Seminar:

Der Lehrgang bietet eine umfangreiche Darstellung der Materialkunde und des Prüfwesens für die Papiererzeugung und -verarbeitung, beginnend mit Fragen

  • der Klassifizierung von Werkstoffen, den Möglichkeiten der Erkennung von Faserstoffen über Probenvorbereitung bis hin zur Durchführung der unterschiedlichsten Papierprüfverfahren.
  • Die Teilnehmer werden mit den wichtigsten Prüfverfahren für Papier und Karton vertraut gemacht. Es werden sowohl moderne Standardprüfungen als auch Spezialprüfungen vorgestellt, die in einem sehr umfangreichen praktischen Teil auch gezeigt werden.

Eigene Werkstoffe können zum Praktikum mitgebracht werden.

Programmschwerpunkte:

  • Definitionen: Papier, Karton, Pappe
  • Festlegungen zu Sorten
  • Probenahme und Grundeigenschaften
  • Zusammensetzung von Papier und Karton, Faser, Füllstoff, chemische Additive, Veredelungsstoffe
  • Oberflächen- und Strukturuntersuchungen:

    • Mikroskopie
    • Bildanalytische Untersuchungen
    • Nanoindentation

  • Festigkeitseigenschaften
  • Kraftverformungsverhalten
  • Oberflächeneigenschaften von Papier und Karton
  • Sperreigenschaften gegenüber Gasen und Dämpfen
  • Verhalten gegen Flüssigkeiten und Fette
  • Optische Prüfverfahren
  • Bedruckbarkeitsprüfungen
  • Auswahl von Prüfungen an Verarbeitungsprodukten
  • Prüfung von Klebstoffen, Veredelungs- sowie Kaschiermitteln
  • Prüfung von Selbstklebeprodukten
  • Auswertung von Prüfergebnissen
  • Ausführlicher Praktikumsteil mit Demonstrationen von verschiedenen Prüfverfahren

Wer von diesem Seminar besonders profitiert:

Technisches und Verkaufspersonal sowie Facharbeiter, angelernte Kräfte und Prüfpersonal mit mindestens einer halb jährigen Berufspraxis auf dem Gebiet der Qualitätsprüfungund fundierten Kenntnissen der Papier- und Kartonerzeugung.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt

Gebühr
1750,00 € (10% Mitgliederrabatt)

>> Online-Anmeldung