ITW e.V. Chemnitz, Institut für innovative Technologien

Das Institut für innovative Technologien ITW e. V. Chemnitz fungiert mit seinen 36 Mitarbeitern/innen als anwenderorientierte industrienahe Forschungs- und Dienstleistungseinrichtung im Verbund der SIG. Neben der Automobilindustrie zählen die Unternehmen des Maschinen-, Anlagen- und Werkzeugbau zu den wichtigsten Partnern. Seine engagierten Mitarbeiter nutzen die Synergien unterschiedlicher Fachgebiete für die Entwicklung neuer Erzeugnisse und Wertschöpfungsprozesse.

Die SIG und seine Einrichtungen sind darüber ein wesentlicher Baustein zur Bewältigung des weiteren Wirtschafts- und Strukturwandels an der Nahtstelle zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Die Bündelung der Kompetenzen aller Institute im Verbund der SIG ermöglicht fachübergreifend ganzheitliche und zukunftsorientierte Lösungen im Sinne der sächsischen Wirtschaft.

Von der Idee zu Prototyp und Serienanlage
Innovative Lösungsansätze, Praxisnähe und Kompetenz in der Produktentwicklung bürgen für High-End-Lösungen bei Entwicklung und Bau von Handlingseinrichtungen sowie Mess- und Prüfständen.

Mechanik mit Intelligenz und Flexibilität
Die Antriebs- und Steuerungstechnik in Verbindung mit Informationstechnik dominiert den Maschinen- und Fahrzeugbau. ITW ist Partner für die Entwicklung und Serieneinführung neuer Steuerungs- und Regelungskonzepte, moderner Antriebssysteme, integrierter Messtechnik sowie kundenspezifischer Sensor-Aktorsysteme.

Technik für hohe Ansprüche
Das Institut entwickelt Verfahrensmodifikationen und neue Anwendungen für den prototypischen Werkzeugbau, Präzisionslaser- und Wasserstrahlbearbeitung sowie Hybridtechnologien wie lasergestützte Zerspanung.

Präzision im Prozess – Programmierte Funktionalität technischer Systeme
Kompetenz in 3D-Digitalisierung, 3D-Messtechnik sowie integrierten Bildverarbeitungssystemen in Verbindung mit leistungsfähigen Softwarelösungen bilden die Grundlage zur Entwicklung und Implementierung innovativer Lösungen der Mess- und Prüftechnik sowie wissensbasierten Auswertung und Prozessführung für die zum Beispiel Automatisierung und Qualitätssicherung in Fertigung und Montage.

Geschäftsführer Dipl.-Ing. Dietmar Scholze:

„Vorsprung durch Forschung – aus den Traditionen sächsischer Industrieforschung zu einer Region der Moderne“

Dieses Institut ist in folgenden Branchen tätig:
Werkstoffe & Materialien
Techno­logien & Prozesse
IT & Digitali­sierung