15.04.2017

Solare Kühlung von Obst und Gemüse in Nigeria

Quelle: Nnaemeka C. Ikegwuonu

Der ‘Start Up Energy Transition Award 2017’ wird von der Deutsche Energie-Agentur (dena) ausgelobt. Sechs Start-ups aus Frankreich, Deutschland, Indien, Bangladesch und Nigeria haben den Award erhalten. Sie überzeugten die Jury mit ihren innovativen Ideen für die Energiewende und weltweiten Klimaschutz.

Im Auftrag der GIZ hat das ILK für die Firma ColdHubs aus Nigeria solar versorgte Kühlräume für die Obst- und Gemüselagerung entwickelt. ColdHubs ist Sieger in der Kategorie: Special Prize: “Start Up SDG7” (UN-target Sustainable Energy for All)Mit Hilfe der am ILk entwickelten Kühl-Technologie können Bauern vor Ort die Haltbarkeit ihrer Feldfrüchte um ein Vielfaches erhöhen. Obst und Gemüse sind nunmehr nicht nur 2-3 Tage haltbar, sondern fast 2 Wochen. Dadurch landen die Früchte nicht mehr im Abfall, sondern frisch auf dem Markt. Link: Ausschnitt Technology Review

Aus der Pressemitteilung der Deutsche Energie-Agentur (dena):

ColdHubs, is a “plug and play” modular, solar-powered walk-in cold room, for 24/7 off-grid storage and preservation of perishable foods. It adequately addresses the problem of post- harvest losses. Coldhubs offers farmers with a flexible pay-as-you-store subscription model.

Special Prize: “Start Up SDG7” (UN-target Sustainable Energy for All) Energy shortage is a huge problem worldwide. An estimated 1.2 billion people do not have access to electricity. In the future they will, and their energy supply should be sustainably produced. That is the aim of SDG 7 (SDG “sustainable development goals”). We know there are many start-ups working on brilliant ideas in this field. We believe really great solutions in this area deserve a special prize.